Regierung von OBB. - LUFTAMT SÜD

Zuverlässigkeitsprüfung NEU - Luftamt Süd reagiert 19.12.2016

 

Information zu dem Schreiben vom 19.12.2016, Luftamt Süd (Regierung von Oberbayern):

Das Luftamt Süd mit Sitz am Flugahfen München reagiert vorzeitig auf die Änderung des Luftsicherheitsgesetzes, welches am 16.12.2016 endgültig verabschiedet wurde und nun auf das Inkrafttreten wartet.

 

Es wurde ein neues Antragsformular für die zukünftigen Zuverlässigkeitsüberprüfungen aller Mitarbeiter entwickelt, welches unter:

https://formularserver.bayern.de/intelliform/forms/stmi+regierungen/rob/luftamt/25-luftamt/rob_25-057/index?caller=196970971626

heruntergeladen werden kann und ab den 01.02.2017 nur noch verwendet werden darf.

 

Mit dem Inkrafttreten des neuen Luftsicherheitsgesetzes müssen alle Mitarbeiter einer Zuverlässigkeitsüberprüfung nach dem §7 des Luftsicherheitsgesetzes unterzogen werden. Somit sind die beschäftigungsbezogenen Überprüfungen (interne Sicherstellung der Zuverlässigkeit der eigenen und fremden Mitarbeitern) hinfällig.

Das Luftamt Nord mit Sitz in Nürnberg hat zum jetzigen Zeitpunkt noch keine weiteren Informationen veröffentlicht.